Darmsanierung

Warum ist unser Magen-Darm-System so essentiell für die Gesundheit? Die Nahrung und dessen aktive Botenmolekühle „sprechen“ mit dem Körper darüber, welche Nahrung wir gegessen haben und wie es uns beeinflusst. Unser Gehirn empfängt und verarbeitet diese Informationen. Unsere seelische und physische Gesundheit hängt damit sehr von unserem Ernährungsverhalten ab. Essen, das unser Darm nicht verträgt verschlackt die Darmschleimhaut und führt zu chronischen Darmproblemen. Die Darmsanierung beschäftigt sich mit der nachhaltigen Entschlackung und Stärkung unseres Darms.

Wie es zu den lästigen Bauchschmerzen / Blähbäuchen / Reizdärmen / Leaky-Gut-Syndromen kommt…

 

Giftstoffe, die im Blut zirkulieren und durch die Leber neutralisiert werden, belasten den Darm sehr stark.
Die Leber beseitigt Gifte auch über die fettspaltende Galle, die während des Verdauungsprozesses in den Darm gelangt und sich dabei mit dem Nahrungsbrei vermischt.

Wenn sich der Nahrungsbrei dann infolge eines Flüssigkeitsdefizites zu langsam durch den Darm bewegt, weil es ihm an Wasser mangelt, sammeln sich „Gift und Galle“ immer mehr an.
Dadurch werden die Darmzotten verstopft, deren Aufgabe es ist die Nährstoffe zu resorbieren.

Die Giftstoffe reizen und entzünden nicht nur die Dickdarmwand, sondern werden im weiteren auch im Blut resorbiert.
Wichtige Nährstoffe werden dann nicht mehr aufgenommen und die Folge daraus sind chronische Darmprobleme und Krankheiten.

Als weitere Konsequenz daraus entsteht der sogenannte löchrige Darm das „Leaky-Gut-Syndrom“.
Dies tritt sehr häufig auch bei den chronischen Krankheiten, wie zum Beispiel bei Rheuma-, Allergie-, und Stoffwechselerkrankungen leidenden Patienten auf.

Was die Darmsanierung beinhaltet

 

Status Quo Untersuchung:

  • Allergieausmessung
    Allergien und Unverträglichkeiten
  • Stuhlkultur- und Parasitenanalyse
    Bakterien-, Pilz- und Parasitenanalyse sowie Entzündungsparater
  • Metatron NLS Diagnostik
    kann kleinste Spuren von Bakterien, Viren und Pilzen auffinden

 

Therapie:

  • Colon-Hydro-Therapie
    zur Reinigung des Darms
  • Supplemente
    Stärkung Darmwand und Eliminierung von Pilzen
  • Priobiotische Mittel
    Stärkung der guten Bakterien
  • Antibiotika
    gegen Parasiten
  • Ernährungsberatung
    für bessere Verdauung
  • Allergielöschung
    gegen Allergien und Unverträglichkeiten